Besuch in der Kulturhauptstadt Linz

* von Lorenz Glatz *

Hedwig und ich waren letztes wochenende zu besuch bei birgit, walter und felix in linz.

das hab ich bei den israelis und den italienern gesehen, dass sich dort vielleicht sogar großteils die hosts im land gegenseitig besuchen. wir haben uns jedenfalls ungemein wohl gefühlt bei unseren gastgebern, wir haben uns anregend und angeregt unterhalten und uns soviel mit kultur auseinandergesetzt wie schon lange nicht.

„best of austria“ im lentos (österreichische museen und sammlungen sind um die „drei besten stücke“ gebeten worden), die neue „ars electronica“ (wo wir uns zusätzlich mit barbara im cafe getroffen haben), die „linz genesis“ (kleine, sehr kompetent aufbereitete stadtgeschichte) felix mitterers tragikomödie über alte leute, „der panther“, im überfüllten kulturzentrum hof (samt der zugehörigen hofkneipe mit einem nichtraucherwirt im raucherlokal, wo im stüberl aber gottseidank keiner geraucht hat, als wir mit birgit und walter dort dinierten), das alles ist hirn- und herzfutter für weit mehr als zwei tage – und natürlich nur ein bruchteil dessen, was sie uns bei der infostelle am hauptplatz sehr freundlich und kompetent an kunst- und kulturprogramm angeboten haben.

der abendspaziergang am verschneiten donauufer mit blick auf die in wechselnden farben leuchtende ars electronica auf der einen und dem blau illuminierten lentos auf der anderen seite ist für die einleitung der geistigen verdauung im gespräch wie geschaffen.

wenn ihr zeit habt und vielleicht auch gastgeber findet, fahrt hin, die provinz hat was! und die servas-leut sowieso!

liebe grüße,
lorenz

Dieser Beitrag wurde unter Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.