Was ist Servas?

Servas ist ein weltweites Netzwerk von Gastgebern und Reisenden, die einander Einblick in ihr Leben gewähren und durch persönlichen Kontakt zu Menschen, die ihnen bis dahin zumeist unbekannt waren, voneinander lernen und miteinander Werte wie Offenheit und Toleranz leben. Servas ist in mehr als 100 Ländern vertreten.

Als Friedensorganisation, die nach dem 2. Weltkrieg gegründet wurde, möchte Servas gegenseitiges Verständnis und Gedankenaustausch zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen auf privater und sehr persönlicher Ebene fördern. Um das zu ermöglichen, werden Reisenden aus aller Welt für einige Tage „die Türen geöffnet“ (das englische Motto der Organisation ist „Open Doors, Open Hearts, Open Minds“), und sie können in der direkten Begegnung und im Zusammenleben mit den Gastgebern mehr über das Leben in den jeweiligen Ländern erfahren, als das für Touristen normalerweise möglich ist.

Viele Servas-Mitglieder gehören auch anderen Friedensorganisationen an oder engagieren sich auf irgendeine Weise für soziale Gerechtigkeit, für Frieden und gegenseitiges Verständnis. Alle haben den Wunsch nach einer toleranteren Welt gemeinsam, in der Menschen friedlich zusammenleben können. Es ist daher auch eine der Voraussetzungen für den Beitritt sowohl der Gast­geber als auch der Reisenden, dass sie nicht nach ihrer Herkunft, Religion oder politischen Orientierung ausgewählt werden, sondern nach ihrer Bereitschaft, offen und vorurteilsfrei auf andere zuzugehen. Gastgeber und Reisende gehören den unterschiedlichsten Alters- und Berufsgruppen an, sie können als Einzelpersonen beitreten oder als Familie, und ihre Interessen und Hobbies sind ebenso unterschiedlich und vielfältig.

Alle Verwaltungs- und Sekretariatsaufgaben bei Servas werden von unbezahlten Freiwilligen in ihrer Freizeit durchgeführt.

Wie funktioniert Servas?

Mitglieder können als Gastgeber oder als Reisende beitreten oder auch beide Funktionen gleichzeitig bzw. abwechselnd ausüben. Grundsätzlich werden Reisende zwei Nächte lang von einem Gastgeber beherbergt, auf Einladung durch den Gastgeber kann der Aufenthalt auch länger sein. Die Unterbringung erfolgt unentgeltlich, es ist jedoch ein Mitgliedsbeitrag an die Organisation zu entrichten (in Österreich derzeit nur für Reisende).

Reisende können ihre Wunschgastgeber aus den Gastgeberlisten der betreffenden Zielländer auswählen und kontaktieren diese dann per Telefon, per Post oder per E-mail entsprechend der Angaben in der Liste. Wenn der Besuch für die Gastgeber nicht ungelegen kommt, wird ein für beide Teile passender Termin für den Aufenthalt vereinbart. Die Art der Unterbringung, die angebotenen Mahlzeiten und die Zeit, die Reisenden zur Verfügung gestellt werden kann, sind individuell sehr verschieden – auch hier sind gegenseitiges Verständnis und Toleranz gefragt! Kommunikation zwischen beiden Seiten soll auf jeden Fall eines der Hauptanliegen sein. Dafür sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, und natürlich muss ein Mindestmaß an gemeinsamen Sprachkenntnissen vorhanden sein! Die Sprachkenntnisse sind daher auch bei den Gastgebern vermerkt.

Wie werde ich Mitglied von Servas Austria?

Um Servas als Reisende(r) beizutreten, müssen Sie zunächst mit einem Servas-Interviewer oder -Koordinator ein persönliches Gespräch (Interview) führen. Dabei wird über Hintergrund und Zielsetzungen von Servas International informiert. Gleichzeitig versucht der Interviewer herauszufinden, ob die Bewerber die nötige positive Einstellung, Toleranz, Offenheit und Anpassungsbereitschaft mitbringen, um in aller Welt gute Erfahrungen im Sinne von Servas machen zu können und das Vertrauen der Gastgeber nicht zu enttäuschen. Sobald der Bewerber als Servas-Reisender angenommen ist, entrichtet er den Mitgliedsbeitrag (derzeit 25 Euro pro Jahr pro erwachsenem Reisenden bzw. 15 Euro für Studenten, Arbeitslose und Menschen mit geringem Einkommen) und erhält einen ‚Letter of Introduction’ als Mitgliedsausweis und Einführungsbrief ausgestellt. Weiters werden ihm die Gastgeberlisten der Länder, die er bereisen möchte, für die Dauer der Reise zur Verfügung gestellt.

Auch Personen, die gerne Gastgeber werden wollen, sollen sich in einem Gespräch mit einem Vertreter von Servas Österreich bei einem persönlichen Treffen genauer über Servas und über die Erwartungen und Voraussetzungen für Gastgeber informieren und etwaige Fragen klären. Die Mailadressen unserer Interviewerinnen finden Sie im Menupunkt „Kontakt“.

Nähere Informationen über Servas erhalten Sie auch unter http://www.servas.org/.

Ein Kommentar zu Was ist Servas?

  1. Dr. Britta Musiol sagt:

    Habe „zufällig“ von Ihrer Organisation erfahren, mir Ihre Homepage-Angebote angesehen und mich so für Ihr „Angebot“ begeistert. Bitte lassen Sie mich wissen ob und wie ich Mitglied werden kann.
    Danke und einen schönen Tag
    BMusiol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*