Endlich wieder ein Treffen

Bericht von Hedwig, Wien

Am Sonntag, 27.6.2021, ziemlich genau 1 Jahr nach dem letzten Treffen in Wien, Ottakring, sahen wir uns wieder.
Zuerst schaute es ja ganz nach banalem FreundInnentreffen aus. Auf der Donaulände in Tulln spielte meine Freundin aus Kinderzeiten, Elisabeth, mit der ich schon einige Servasreisen gemacht habe, mit ihrer Band Volksmusik auf. Elmar half beim Aufbau und bei der Betreuung der Gäste mit. Ich reiste mit Servas-Interessierten an; wir freuten uns über die fröhliche Musik, tanzten sogar dazu und kurz vor dem Ende der Veranstaltung kam ein Unbekannter auf mich zu und fragte mich, ja ausgerechnet mich, nach Servas-Leuten, die hier sein sollten. Es war Gerhard aus Hausleiten bei Tulln, Servas – Mitglied  seit Jahrzehnten. Ein wunderbares Gespräch über Servasbegegnungen in hiesigen, amerkanischen und anderen Pampas folgte.
Die ursprünglich geplante Nachmittagswanderung haben wir wegen der Hitze abgeblasen, aber beim Grünspan in Ottakring kamen dann noch 8 Hitzebeständige zusammen. Große Pläne und Berichte gibt es noch nicht, aber ausgetauscht haben wir alte Reisegeschichten, die Servasvisitenkarten und die neue Art zu einem Letter of Introduction zu kommen, nämlich über die Einzahlung des Beitrags und die Bitte an Walter um Freischaltung. Keine Pickerlkleberei mehr! So einfach geht das jetzt!
Auf einfaches Servas-Reisen und Servasgäste aus dem Ausland müssen wir noch ein wenig warten.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte nach Ländern, Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.