Weltweiter Marsch in Wien

* von Heidi Schuster *

bei sehr unfreundlichem wetter hat sich (leider) nur ein sehr kleines grüppchen dafür sehr singesfreudiger gleichgesinnter eingefunden. würde ich jetzt eine statistik erstellen, dann wären wir 5 servasianer ein hoher prozentsatz.
dafür haben wir uns gleich tatkräftig eingebracht: ann-theres + mathieu haben tapfer bei schneeregen das transparent von der mariahilferstraße bis zum parlament mitgetragen , eva und ich sind gleich in der ersten reihe mit fackeln nachmarschiert und haben kräftigst mitgesungen und doro hat beginn und ende der veranstaltung ebenso kräftigst unterstützt. hedwig war in gedanken bei uns und hat sogar noch angerufen – in der richtigen annahme, daß wir ziemlich durchgefroren sein müssen…

eine gute sache – mit schönen worten zum abschluß und einer wunderbaren sängerin und john lennon’s  „imagine“.

„you may say we’re dreamers
but we’re not the only ones
i hope someday you’ll join us
and the world will live as one“

und diesen gedanken zum mitnehmen.

danke doro-eva-mathieu und ann-theres für’s mitkommen – trotz des schlechten wetters und der mäßigen beteiligung war es für mich ein schönes erlebnis.

am internet und dem damit verbundenen netzwerk kommt anscheinend niemand mehr vorbei – schade, daß die organisatoren das nicht ausgenutzt haben.

liebe grüße

heidi

Dieser Beitrag wurde unter Friede/Peace, Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.