winter in the windy city

* von Heidi Schuster *

vor meiner chicago reise über die weihnachtsfeiertage/neujahr habe ich servas hosts kontaktiert – da ich mich mit meiner freundin yvonne und ihrer familie dort getroffen habe, war das hotel als unterkunft eh klar. aber ich wollte informationen abseits vom touristenpfad und ich wollte einfach servas leute treffen.

es war das erste mal für mich, daß ich hosts angeschrieben habe, ohne die bitte um übernachtung – und ich habe nur die allerbesten erfahrungen damit gemacht.
ich war positiv überrascht, daß ich kurz nach meiner anfrage so viele antworten hatte: viele tipps und auch viele einladungen.
ausgegangen sind sich dann nur drei treffen:

1. den tanzclub hätte ich ohne tom nie gefunden , obwohl er um die ecke vom hotel war. er hat yvonne und mich zum tanzen mitgenommen – livemusik und swing dance mit seinen freunden – ich habe die nacht durchgetanzt und mich sehr gut unterhalten. für yvonne war das tanzen nichts – weil sie sich kurz nach meiner ankunft in chicago eine zehe gebrochen hatte. sie hat aber tapfer mitgemacht, und wir haben beide die gesellschaft sehr genossen.
2. janet (eigentlich kein host, sondern die schwester eines servas hosts) hat eine historische wanderung durch die innenstadt organisiert. es hat geschneit und war bitterkalt (so sind die winter meist in „the windy city“, wie chikago genannt wird) und doch war es wunderschön und sehr spannend. der abschluß im neu gestalteten saal des cultural centre, umgeben von tiffany design, hat mich sehr andächtig gestimmt. es war unbeschreiblich schön.
3. und schließlich hat sich annie zum kaffeetratsch mit mir getroffen. auch im cultural centre, in der schönen halle, wo man lesen, plaudern, kaffee trinken etc. kann. wir haben uns sehr gut verstanden, viel miteinander gelacht und schreiben uns auch weiter noch.
(4. mit mike hat es leider nicht geklappt – trotz vieler telefonate und emails haben wir es leider nicht geschafft, uns zu treffen.)dank familienanschluß und der servas kontakte habe ich ein sehr „heimeliges“ gefühl abseits der touristenattraktionen gehabt. es war mein dritter besuch und noch immer möchte ich gerne zurückkommen – falls wien nicht doch noch chikago wird ;-).

Chicago 1Chicago 2
Chicago 3Chicago 4
Chicago 5Chicago 6
Chicago 7
Chicago 8
Chicago 9
Chicago 10

Dieser Beitrag wurde unter Nordamerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.